Bild private Zahnversicherung
Lesezeit: 4 Minuten

Über Zusatzversicherung wird viel gesprochen. Nur auf was kommt es an - das wollen wir hier transparent machen.

Ist eine Zahnversicherung empfehlenswert?

Die Kosten für Zahnersatz, Inlays und Implantate müssen von Kassenpatienten fast komplett gestemmt werden. Das kann richtig teuer werden. Daher lohnt sich der Blick auf die private Zahnversicherung und die von Tarif zu Tarif gebotenen Leistungen.

Hier direkt zu den wichtigen Antworten:
Welche Kosten kann ich absichern mit einer Zahnversicherung?Worauf muss ich achten vor dem Abschluss einer Zahnversicherung?Was kostet eine Zahnversicherung?

Welche Kosten kann ich absichern mit einer Zahnversicherung?

Es gibt viele kleine und nervige Kosten, wie die professionelle Zahnreinigung, die ich mittels einer Zahnzusatzversicherung zu großen Teilen, oder sogar komplett abdecken kann.
Primär steht aber die prozentuale Versicherung der sehr kostspieligen Leistungen im Mittelpunkt:

  • Zahnersatz,
  • Zahnbehandlung (Wurzelbehandlung),
  • Inlays und
  • Implantate

Die angebotenen Tarife der Versicherer unterscheiden sich sehr stark in der Höhe der prozentuellen Leistung für die jeweiligen Kostenpunkte.
So können Tarife bis zu 90 Prozent der Kosten für Zahnersatz übernehmen, aber für Implantate lediglich 500 Euro pro Jahr.

Daher gilt es einen neutralen Fachmann zu Rate zu ziehen und genau zu prüfen, welche Leistungen man persönlich braucht und in welcher Höhe die Absicherung auf jeden Fall vorhanden sein sollte.

Natürlich ist auf der Preisseite zu beachten: Je höher die Absicherung und die Summen - die beispielsweise für Zahnersatz - geleistet werden, um so höher ist auch i.d.R. der Beitrag für den passenden Tarif.

Worauf muss ich achten vor dem Abschluss einer Zahnversicherung?

Es gibt einige Fallstricke und Hürden, die man kennen sollte, bevor man seine Unterschrift unter einen Tarif setzt.

Es bestehen i.d.R. Wartezeiten für den Bereich Zahnersatz, Wurzelbehandlung, Inlays und Implantate (im Durchschnitt 8 Monate). Das bedeutet: Kosten für z.B. Zahnersatz können erst nach der Wartezeit eingereicht werden.
Wer also bereits Probleme mit den Zähnen hat, oder der Zahnarzt bereits Maßnahmen, wie Implantate, angeraten hat, kann diese Leistungen nicht über seine private Zusatzversicherung einreichen und bezahlt bekommen.

Die Zahnversicherung ist - wie jede Versicherung- eine Prävention, die aus Versichererkalkulation nur funktioniert, wenn lediglich Zahnersatzleistungen versichert sind, die ab Versicherungsbeginn eintreten!

Es gibt Tarife, die auf Wartezeiten verzichten. Aber auch hier gilt: Man ist als Versicherter vom Tag eins versichert - aber nur für Zahngeschichten, die ab dem Start der Versicherung eintreten.

Hier ist auch Abstand zu nehmen von Zahnärzten, die einem den Tipp geben erst Mal eine Zusatzversicherung für den Zahnbereich abzuschließen mit dem Hinweis: "Es wird vorerst nicht in der Patientenakte vermerkt. Erst wenn die Versicherung läuft."
Das ist Versicherungsbetrug und kann in den meisten Fällen später nachvollzogen werden, wenn "urplötzlich" nach Abschluss der Versicherung Baustellen im Mundbereich bestehen und entsprechend hohe Kosten eingereicht werden.
Wenn Zahnmaßnahmen anstehen muss man leider in den sauren Apfel beißen und diese auf eigene Kosten durchführen und sich nach Abschluss der Maßnahme eine Zusatzversicherung zulegen (bei den meisten Patienten ist auch zukünftig Handlungsbedarf bei den Zähnen).


Ein wichtiger Aspekt ist auch die Beitragsstabilität im Alter. Es kann durchaus Sinn machen einen zu Beginn teureren Tarif zu wählen, der Rückstellungen für das Alter bildet und somit ab dem Alter 40 Jahre nicht überraschend stark in die Höhe steigt. Diese Tarife mit Altersrückstellungen sind für jeden, der eine langfristige Absicherung der Zähne sucht, die sinnvolle Wahl.

TriFormance e.K.
Ihr fairer Ansprechpartner rund um Versicherungen

Was kostet eine Zahnversicherung?

Dies hängt vom gewählten Tarif, den versicherten Höhen, aber auch ganz maßgeblich vom Eintrittsalter ab

Kassenpatienten wird man zukünftig aufgrund der selbst zu tragenden Kosten für Zahnersatz häufig auch hierzulande am Lächeln erkennen - wie der finanzielle Status ist.

Befindet man sich in einem Alter, wo Zahnersatz noch relativ unwahrscheinlich ist (zwischen 0 und 30 Jahre), sind auch die zu erwartenden Kosten für den Versicherer gering und entsprechend belaufen sich dann auch die Kosten für die Versicherung im Durchschnitt unter der Marke von 20 Euro im Monat. 

Je älter man beim Abschluss ist um so höher fällt auch die Prämie aus, da hier häufig Kosten entstehen und Zahnmaßnahmen nötig werden.

Zudem ist ein Tarif mit Altersrückstellungen deutlich teurer zu Beginn, dafür aber sehr konstant im Alter.

Autor

Sie haben Fragen

Gabriel Sampl
Finanzwirt (twi)
Seit 1996 freier Berater im Bereich Versicherungen


Zuletzt aktualisiert am 15.05.2021
+49-89-32654558
TriFormance Versicherungsberatung bei Altersvorsorge, BU und Krankenversicherung hat 4,96 von 5 Sternen 177 Bewertungen auf ProvenExpert.com 699

TriFormance e.K.
Ihr fairer Ansprechpartner rund um Versicherungen

Verlinkungen (auch unser Finanzlexikon ISI-Wiki) zu weiteren Antworten zu dieser Frage in der Rubrik: Krankenversicherung

#Brauche ich eine BU-Versicherung?#Warum sind Physiotherapeuten so teuer in der BU? #Wie spare ich sinnvoll für mein Kind?#Sollte ich aktuell eine betriebliche Altersvorsorge machen?#ISI - Die Plattform für alle Versicherten#Wann sollte ich meine KFZ-Versicherung wechseln?#Welche Versicherungen brauche ich?#Älter werden birgt Kosten?#Wie teuer ist eine BU?#BU-Versicherung richtig beantragen#Wie finde ich schnell heraus, welche Versicherungen ich brauche?#Wir heiraten - Welche Versicherungen brauchen wir?#Corona Krise - welche Versicherungen brauche ich?#Ist eine Zahnversicherung empfehlenswert?#Ist der Wechsel von der Kasse in die private Krankenversicherung sinnvoll?#Ist eine Cyber-Versicherung heute dringend nötig?#Basisrente nur für Selbständige prädestiniert?#Ist die bezahlbare Handwerker-BU eine EU?#Spare ich mir Geld durch den Soli-Wegfall?